Wie du in 20 min mühelos Energie tankst und dein Nachmittagstief überwindest. Eine kurze Anleitung für den perfekten Power Nap

Hast du auch nachmittags, meistens nach dem Mittagessen, einen "Durchhänger"?

 Eine Homeoffice-Studie der Universität Konstanz hat jetzt gezeigt, dass 72 Prozent aller Berufstätigen, die seit März 2020 nur zu Hause arbeiten, von Erschöpfung berichten. Die Befragten klagen über gelegentliche oder ständige Erschöpfung und Müdigkeit.

 Es gibt eine kostenlose und sehr gesunde Abhilfe dagegen: Der kurze Mittagsschlaf! In diesem Blogartikel erfährst du auf was du achten musst, um das volle Potenzial des Powernaps für dich zu nutzen:

 

 

1. Mach es dir gemütlich:

 Theoretisch kannst du ihn überall machen aber gerade am Anfang fällt dir dein Power Nap leichter wenn du ungestört von Telefon oder anderen Menschen bist.

Möchtest du unseren Hängesessel nutzen, empfehle ich dir, Befestigungen in verschiedenen Räumen anzubringen, damit du ihn auch im ruhigen Schlafzimmer oder sogar auf deiner sonnenverwöhnten Terrasse genießen kannst.

Außerdem kannst du natürlich die Sitzneigung verstellen, um es dir so richtig gemütlich zu machen. Leichte Schaukelbewegungen lassen dich übrigens optimal ins Reich der Träume gleiten (warum das so ist, kannst du hier nachlesen).

 

 

2. Lass los und entspanne dich

 Ob du lieber mit Meeresrauschen im Ohr entspannst, einer kleinen Meditation lauscht oder absolute Stille genießt, musst du für dich selbst herausfinden. Am Anfang gehen einem oft tausend Sachen durch den Kopf. Lass die Gedanken zu, ohne zu bewerten, und mach dir keinen Druck einzuschlafen. Powernap Musik zum Entspannen kann dir beim Einschlafen helfen, genauso wie Muskelentspannung oder eine Meditation. Und solltest du anfangs noch nicht schlafen, macht das nichts. Auch 20min Ruhe bringen dir den gewünschten Effekt und nach ein paar Tagen regelmäßigem powernapping lernt dein Körper schnell runterzufahren.

 

 

 3. Stell dir einen Wecker oder lass dich von jemandem wecken

 Routinierte Powernapper wachen automatisch nach ihrer idealen Napping Dauer auf. Manche schon nach 5, andere erst nach 20 Minuten. Anfangs kannst du dich von einem Wecker nach spätestens 20min wecken lassen, um nicht in die Tiefschlafphase zu kommen. Oder du behilfst dich einem Trick: eine Tasse Kaffee oder Tee lässt dich nach 20min aufwachen. Denn das darin enthaltene Koffein wirkt erst nach 20min und ist der ideale, natürliche Wecker.

 

Ein kurzer Power Nap ist also wirklich leicht umzusetzen und gibt dir Kraft für den restlichen Tag. Auf lange Sicht verbessert er deine Gesundheit, idealerweise gepaart mit unserem Konzept des bewegten Sitzens. Warum das so ist kannst du hier weiterlesen.